Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Après-midi

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Luigi Boccherini: Streichquartett D-Dur, op. 15, Nr. 1 (Petersen Quartett); Georg Friedrich Händel: Orgelkonzert d-Moll, HWV 304 (La Divina Armonia, Orgel und Leitung: Lorenzo Ghielmi); John Field: Klavierquintett As-Dur (Míceál O'Rourke, Klavier; London Mozart Players); Carl Maria von Weber/Hector Berlioz: "Aufforderung zum Tanz" (Chicago Symphony Orchestra: Daniel Barenboim); Mikalojus Konstantinas Ciurlionis: Mazurka es-Moll (Nikolaus Lahusen, Klavier); Georg Philipp Telemann: Konzert D-Dur (Akademie für Alte Musik Berlin)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
Allegro

Musik und Kultur erleben Mit Christian Schuler 6.15 Kulturszene 6.40 Allegretto - Kulturnews 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.15 Kulturszene 7.40 Was heute geschah - der Musikkalender 25.9.1927: Der Dirigent Sir Colin Davis wird geboren Wiederholung um 16.40 Uhr 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 8.15 Kulturszene 8.45 Kulturszene Freitag: 8.45 Zugabe Ausgewählte Beiträge

08.57 Uhr
Werbung

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Giovanni Battista Sammartini: Streichersymphonie Nr. 3 D-Dur (Ensemble 415: Chiara Banchini); Giuseppe Verdi: "Macbeth", Ballettmusik (New Philharmonia Orchestra: Riccardo Muti); Josef Myslivecek: Violinkonzert B-Dur (Elisabeth Wallfisch, Violine; The Brandenburg Orchestra: Roy Goodman); Nino Rota: "Der Leopard", Tänze (Orchestra Filarmonica della Scala di Milano: Riccardo Muti) 10.00 Nachrichten, Wetter Carl Maria von Weber: "Euryanthe", Ouvertüre (Tapiola Sinfonietta: Jean-Jacques Kantorow); Fanny Mendelssohn: Streichquartett Es-Dur (Nash Ensemble); Antonín Dvorák: Symphonie Nr. 3 Es-Dur (Tschechische Philharmonie: Jirí Belohlávek); Peter Tschaikowsky: Konzertfantasie G-Dur, op. 56 (Konstantin Scherbakov, Klavier; Russisches Philharmonisches Orchester: Dmitri Jablonskij); Maurice Ravel: "Boléro" (Anima Eterna: Jos van Immerseel)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Mittagsmusik

Mit Marlen Reichert Franz Liszt bearbeitet Lieder von Mendelssohn für Klavier - Edward Elgar setzt einem britannischen König ein Denkmal - Franz Lehár schreibt ein Liebesduett für seine Operette "Paganini" - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Panorama

Ernst Wilhelm Wolf: Symphonie F-Dur (Franz Liszt Kammerorchester Weimar: Nicolás Pasquet); Robert Schumann: "Kreisleriana", op. 16 (Klara Min, Klavier); Claude Debussy: "Iberia" (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Sylvain Cambreling); Frédéric Chopin: Variationen B-Dur über "La ci darem la mano", op. 2 (Alexander Krichel, Klavier; Polish Chamber Philharmonic Orchestra Sopot: Wojciech Rajski); Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate e-Moll, KV 304 (Esther Hoppe, Violine; Alasdair Beatson, Klavier)

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Leporello

Musik und Kultur erleben Mit Julia Schölzel 16.15 Kulturszene 16.40 Was heute geschah - der Musikkalender 25.9.1927: Der Dirigent Sir Colin Davis wird geboren 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 17.15 Kulturszene 17.40 Kulturszene Ausgewählte Beiträge

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Klassik-Stars

Fritz Wunderlich als Liedsänger Franz Schubert: "Der Musensohn", D 764 (Rolf Reinhardt, Klavier); "An Silvia", D 891 (Hubert Giesen, Klavier); Robert Schumann: "Dichterliebe", op. 48; Johannes Brahms: "Minnelied", op. 71, Nr. 5 (Rolf Reinhardt, Klavier); Franz Liszt: "Es muß ein Wunderbares sein" (Berliner Symphoniker: Gerhard Becker); Ludwig van Beethoven: "Adelaide", op. 46; "Mailied", op. 52, Nr. 4; Franz Schubert: "An die Musik", D 547 (Hubert Giesen, Klavier) Siehe auch Samstag, 26. September 2020, 13.05 und 19.05 Uhr

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
Das Musik-Feature

Béla Bartók - Aspekte eines Lebens "Ich habe mein Vertrauen zu allem verloren" Zum 75. Todestag des Komponisten Béla Bartók Von Markus Vanhoefer Am 26. September 1945, und damit vor 75 Jahren, starb Béla Bartók im New Yorker Exil. Der gebürtige Ungar war eine der universellsten Musikerpersönlichkeiten der klassischen Moderne, ein Mann mit vielen Fähigkeiten und Interessen. Da gab es Béla Bartók, den neugierigen Musik-Ethnologen, der mit dem Phonographen durch Südosteuropa, aber auch Nordafrika reiste, um dort Volksmusiken aufzuzeichnen und zu analysieren. Da gab es Bartók, den versierten Pianisten, oder Bartók, den Musikerzieher der didaktischen Klaviersammlung "Mikrokosmos". Und natürlich den Komponisten Bartók, dessen Werk aus unseren Konzertsälen nicht wegzudenken ist. Die Sendung setzt Schlaglichter auf ein bewegtes Musikerleben, das von den großen politischen Umbrüchen und Konflikten der Zeit geprägt war. Es geht um Heimat und Entwurzelung, um Innovation und künstlerische Identität - und um die Frage, warum ein Komponist, der sich von "lokaler" Volksmusik inspirieren ließ, zu einer "globalen" Vaterfigur nachfolgender Musikergenerationen wurde.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Leitung: Riccardo Minasi 20.05 Musik und Gespräch Ludwig van Beethoven: Sonate g-Moll, op. 49, Nr. 1 (Igor Levit, Klavier); Antonio Vivaldi: "Argippo", Arie der Zanaida aus dem 2. Akt (Max Emanuel Cencic, Countertenor; Il Pomo d'oro: Riccardo Minasi) Dazwischen: Kristin Amme im Gespräch mit Igor Levit Ab 20.30 Live aus dem Herkulessaal der Münchner Residenz - Surround Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks Leitung: Riccardo Minasi Solist: Igor Levit, Klavier Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur; Joseph Haydn: Symphonie Nr. 88 G-Dur Er ist der Beethoven-Pianist derzeit: Igor Levit hat mit seiner Gesamtaufnahme der Klaviersonaten Beethovens ebenso Furore gemacht wie mit seinem Klavier-Podcast "32 x Beethoven" für BR-KLASSIK. Zum Beethoven-Jahr präsentierte Levit den Gesamtzyklus gerade bei den Salzburger Festspielen - beim Lucerne Festival und in der Hamburger Elbphilharmonie ist er mittendrin in seinem Marathon. Beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ist Levit in der neuen Saison "Artist in Residence", stemmt unter anderem das gewaltige Klavierkonzert mit Männerchor von Ferruccio Busoni und gibt mit Mitgliedern aus dem Symphonieorchester Kammerkonzerte. Nachdem Levit mit dem BRSO bereits vier der fünf Klavierkonzerte Beethovens interpretiert hat, vollendet er den Zyklus zum Auftakt seiner Residenz nun mit dem ersten Klavierkonzert, das der Komponist zur Demonstration seiner pianistischen Fähigkeiten nutzte. In die neue Saison beim BRSO startet ein Debütant am Pult: der italienische Originalklang-Spezialist Riccardo Minasi, Chef des Salzburger Mozarteumorchesters. Mit ihm setzt das Symphonieorchester seine erfolgreiche Linie mit historischer Aufführungspraxis fort. Außer Beethoven auf dem Programm ein weiteres Highlight aus der Wiener Klassik: die festliche G-Dur-Symphonie Nr. 88 von Joseph Haydn, in der seine kompositorische Fantasie und sein geistreicher Humor Funken schlagen.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Orgelmusik

Hansjörg Albrecht, Orgel Walter Braunfels: Toccata, Adagio und Fuge f-Moll, op. 43; Enjott Schneider: Orgelsymphonie Nr. 10 - "B-A-C-H"

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Jazztime

Das Jazzkonzert Brillanter Rhythmiker mit Seele Pianist Ahmad Jamal mit seinen beiden Trio-Partnern James Cammack, Bass, und James Johnson, Schlagzeug Aufnahme vom 21. März 1999 bei der Internationalen Jazzwoche Burghausen Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Justin Heinrich Knecht: "Le portrait musical de la nature" (Hofkapelle Stuttgart: Frieder Bernius); Antonio Soler: Sonate cis-Moll (Marie-Luise Hinrichs, Klavier); Aaron Copland: Vier Motetten (SWR Vokalensemble Stuttgart: Marcus Creed); Nikolai Kapustin: Violoncellokonzert Nr. 2 (Christine Rauh, Violoncello; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Nicholas Collon); Claude Debussy: "Images" (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Heinz Holliger)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Nepomuk Hummel: Klavierkonzert As-Dur, op. 113 (London Mozart Players, Klavier und Leitung: Howard Shelley); Anton Reicha: Quintett B-Dur, op. 89 (Eduard Brunner, Klarinette; Rodin-Quartett); Benjamin Britten: "Simple Symphony", op. 4 (Budapest Strings: Károly Botvay); Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur, op. 64, Nr. 6 (Leipziger Streichquartett); Xian Xinghai: "The Yellow River" (Lang Lang, Klavier; China Philharmonic Orchestra: Long Yu)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Joseph Rheinberger: Orgelkonzert Nr. 1 F-Dur (Stefan Johannes Bleicher, Orgel; Musikkollegium Winterthur: Douglas Boyd); Johann Friedrich Burgmüller: Nocturne Nr. 2 F-Dur (Anja Lechner, Violoncello; Pablo Márquez, Gitarre); Johann Friedrich Fasch: Ouvertüre d-Moll (Riekie Menninga, Oboe; Christian Beuse, Fagott; Stephan Scharf, Viola; Claus-Peter Nebelung, Kontrabass; Accademia Daniel: Shalev Ad-El)