Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Mosaik

Hören
 



06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Kornelia Bittmann Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Mareike Heidenreich, Münster


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Jörg Lengersdorf Anton Rubinstein: Melodie F-Dur; Stephen Hough, Klavier Johann Christian Bach: Sinfonia concertante B-Dur; Manuel Bilz, Oboe; Alina Pogostkina, Violine; Johannes Wohlmacher, Violoncello; Ronald Brautigam, Klavier; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Reinhard Goebel Henri Wieniawski: Etude-caprice Nr. 4, aus "7 Etudes-caprices", op. 18; James Ehnes, Violine; Eduard Laurel, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert D-Dur, KV 218; James Ehnes; Mozart Anniversary Orchestra Anton Rubinstein: Arie des Dämon, aus der Oper "Der Dämon"; René Pape, Bass; Staatskapelle Dresden, Leitung: Sebastian Weigle Anton Rubinstein: Konzert Nr. 4 d-Moll, op. 70; Marc-André Hamelin, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra, Leitung: Michael Stern Anton Rubinstein: Nocturne E-Dur, aus "6 charakteristische Bilder", op. 50; Yaara Tal und Andreas Groethuysen, Klavier Sergej Rachmaninow: Belilitsi, rumyanitsi; Elisabeth Söderström, Sopran; Vladimir Ashkenazy, Klavier Jean Sibelius: Luonnotar, op. 70, Tondichtung; Elisabeth Söderström, Sopran; Philharmonia Orchestra, Leitung: Vladimir Ashkenazy Ferdinand Ries: Septett Es-Dur, op. 25; Linos-Ensemble


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katja Schwiglewski Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katja Schwiglewski


2 Wertungen:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Szczepan Twardoch: Wale und Nachtfalter


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Anna Winterberg Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

20. November 1984 - Die Gründung des SETI-Instituts (Search for Extraterrestrial Intelligence) Von Veronika Bock und Ulrich Biermann Sind wir allein, allein im All? Seit Jahrtausenden beschäftigt die Menschheit diese Frage. Schon 400 vor Christus war der griechische Philosoph Demokrit davon überzeugt, da draußen in den unendlichen Weiten muss noch mehr Leben existieren. Aber wo ist es und wie kann man es finden? Schon im 19. Jahrhundert wollte man mit riesigen Feuern Botschaften ins All senden, doch erst 1932 wurde die Radiostrahlung aus dem Kosmos entdeckt. Und seit Anfang der 1960er Jahre sucht die Menschheit mithilfe von Radioteleskopen nach Botschaften anderer technologischer Zivilisationen in unserer Galaxis und darüber hinaus. Aber die Forschung war auf verschiedenste Universitäten verteilt, teilweise lag sie in der Hand der NASA, mancherorts wurde privat gesucht. Mit der Gründung des SETI-Instituts würde all das gebündelt. Die private gemeinnützige Organisation finanziert die Suche nach außerirdischer Intelligenz allein durch Spenden und beschäftigt heute über 80 Wissenschaftler*innen. Die suchen allerdings nicht allein, sondern können von jedem Computernutzer weltweit unterstützt werden.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Mit Sascha Ziehn Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Dracula (3/4) Von Bram Stoker Der Klassiker von Bram Stoker Übersetzung aus dem Englischen: Hubert von Bechtolsheim Bearbeitung: Nick McCarty


36 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Susanne Herzog Frauenpower pur aus Skandinavien! Die norwegische Cellistin Amalie Stalheim spielt unter der Leitung der finnischen Dirigentin Dalia Stasevska mit dem Schwedischen Rundfunk-Sinfonieorchester die Rokoko-Variationen von Peter Tschaikowsky. Als "Big bang" beschreibt Dalia Stasevska das Gefühl, als sie mit 20 Jahren zum ersten Mal eine Dirigentin erlebt hat. Damals spielte sie noch Viola im Philharmonischen Orchester Helsinki. Fortan unternimmt Stasevska alles, um selbst Dirigentin zu werden. Sie ernährt sich hauptsächlich von Porridge und verpfändet ihr Instrument, um die Dirigier-Meisterklassen zu bezahlen. Diese Leidenschaft und Entschlossenheit prägen Stasevskas Stil bis heute und der Erfolg gibt ihr Recht: seit diesem Sommer ist Dalia Stasevska erste Gastdirigentin des BBC Symphony Orchestras. In Stockholm trifft die Finnin beim Schwedischen Rundfunk-Sinfonieorchester auf die norwegische Cellistin Amalie Stalheim, Sie ist 1993 geboren und in dieser Saison "Artist in Residence" beim Schwedischen Rundfunk. Britta Byström: Farewell Variations Peter Tschaikowsky: Variationen über ein Rokoko-Thema A-Dur, op. 33 für Violoncello und Orchester Sergej Rachmaninow: Sinfonische Tänze, op. 45 Amalie Stalheim, Violoncello; Schwedisches Rundfunk-Sinfonieorchester, Leitung: Dalia Stasevska Aufnahme aus der Berwaldhalle, Stockholm


65 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World


7 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierkonzert Nr. 1 g-Moll. op. 25; Lukas Vondracek; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Zdenek Mácal Robert Schumann: Streichquartett F-Dur, op. 41,2; Mitglieder der NDR Radiophilharmonie Joseph Rheinberger: Cantus Missae Es-Dur, op. 109; NDR Chor, Leitung: Hans-Christoph Rademann Bohuslav Martinu: Streichsextett; Brahms Sextett Ernst Krenek: Concerto grosso Nr. 2, op. 25; Volker Worlitzsch, Violine; Dimitar Penkov, Viola; Nikolai Schneider, Violoncello; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Alun Francis ab 02:03: Max Bruch: Violinkonzert Nr. 2 d-Moll, op. 44; Njagul Tumangelov; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Heinz Wallberg Maurice Ravel: Shéhérazade; Susan Graham, Mezzosopran; Jacques Zoon, Flöte; Saito Kinen Orchestra, Leitung: Seiji Ozawa Federico Mompou: Variationen über ein Thema von Chopin; Daniil Trifonov, Klavier Jean-Philippe Rameau: Suite aus "Les surprises de l'amour"; Les Musiciens du Louvre, Leitung: Marc Minkowski ab 04:03: Franz Schubert: 3 Klavierstücke, D 946; Mihaela Ursuleasa Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo C-Dur, KV 373; Frank Peter Zimmermann, Violine; Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Radoslaw Szulc Ferde Grofé: Niagara Falls, Suite; Bournemouth Symphony Orchestra, Leitung: William T. Stromberg ab 05:03: Rupert Ignaz Mayr: Suite Nr. 1 F-Dur, aus "Pythagorische Schmids-Füncklein"; L'arpa festante, Leitung: Rien Voskuilen Frédéric Chopin: Introduktion und Polonaise C-Dur, op. 3; Mstislaw Rostropowitsch, Violoncello; Martha Argerich, Klavier Richard Wagner: Ouvertüre zu "Das Liebesverbot"; Royal Scottish National Orchestra, Leitung: Neeme Järvi Filippo Gragnani: Allegro aus dem Quartett A-Dur, op. 8; Consortium Classicum Leone Sinigaglia: Le Baruffe Chiozzotte, op. 32, Lustspielouvertüre; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Georg Schmöhe Heinrich Ignaz Franz Biber: Sonate Nr. 9 G-Dur; Les Plaisiers du Parnasse, Leitung: David Plantier Emmanuel Chabrier: Danse villageoise, aus "Suite pastorale"; Les Siècles, Leitung: François-Xavier Roth Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten