Radioprogramm

NDR Info

Jetzt läuft

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
Feiertags-Forum

God goes online Die Kirchen und die Digitalisierung Von Michael Hollenbach Durch die Corona-Krise hat sich eine kirchliche Realität jenseits der analogen Gemeinden entwickelt. Ob das der Instagram-Account "seligkeitsdinge" der Büdelsdorfer Pfarrerin Josephine Teske ist, der Youtube-Kanal "anders amen" von zwei lesbischen Pastorinnen aus der Nähe von Hildesheim, Internet-Pastor Gunnar Engel aus Wanderup - gerade im Norden hat sich die kirchliche Landschaft verändert. Mit der neuen kirchlichen Wertschätzung des Digitalen verbindet sich auch die Hoffnung, jüngere Menschen erreichen zu können. Ein Trugschluss? Oder kann man durch die digitalen Angebote auch kirchenferne Menschen für die Ortsgemeinde gewinnen? Erfindet sich die Kirche gerade neu? Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

06.30 Uhr
Die Reportage

Das Amt Neuhaus Wie eine Gemeinde östlich der Elbe nach Niedersachsen kam Von Knut Benzner Das Amt Neuhaus, gelegen zwischen Lauenburg und Dömitz, blickt zurück auf eine wechselhafte Geschichte. Zunächst war es Teil des Königreichs Hannover, das zum Königreich Preußen wurde. Dann, bis zum Zweiten Weltkrieg, gehörte es zum Landkreis Lüneburg, bevor es aus praktischen Gründen - es gab keine Brücke über die Elbe - im Juli 1945 der sowjetischen Besatzungszone zugeordnet wurde. Damit lag das Amt Neuhaus in Mecklenburg. Mit der Wende 1990 beschlossen die acht noch selbstständigen Gemeinden einen Wechsel in die Vergangenheit. Am 30. Juni 1993 war es dann soweit: Das Amt Neuhaus wurde durch einen Staatsvertrag zwischen den beiden Bundesländern wieder Teil des Landkreises Lüneburg. Gerhard Schröder, der spätere Bundeskanzler, sowie Berndt Seite, Ministerpräsident Mecklenburg-Vorpommerns, hatten den Vertrag unterzeichnet - und so wurden 5.000 Ossies auf ihr eigenes Betreiben zu Wessies. Halbstündlich Nachrichten Erstsendung 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 auf NDR Info und NDR Info Spezial

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.05 Uhr
Reisen damals

Franz Hessel: Spazieren in Berlin (1929) Gelesen von Gerd Grasse Franz Hessel, 1880 als Sohn eines jüdischen Bankiers in Stettin geboren und in Berlin aufgewachsen, entdeckte das Flanieren als Kunstform wieder - er nannte es "die schwierige Kunst spazieren zu gehen". Angeregt von der Hauptstadt der Flaneure - Paris, wo er mehr als zehn Jahre lebte - schlenderte er in den 20er- und 30er-Jahren durch Berlin und entdeckte dabei hinter den Fassaden der Metropole die Landschaft der Stadt in ihrer ganzen Vielschichtigkeit. Halbstündlich Nachrichten Erstsendung 07:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.05 Uhr
Mikado am Morgen

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland Eine Sendung über den Dichter Theodor Fontane von Uwe Storjohann Mit Manfred Steffen, Jan Hofer, Wolf-Dietrich Berg u.a. NDR 1998 Dem berühmten Gedicht vom Birnbaum des Herrn Ribbeck begegnen Kinder auch heute noch im Schulunterricht. Autor Uwe Storjohann lässt den Dichter Theodor Fontane (gesprochen von Manfred Steffen) in einer modernen Talkshow auftreten und über sein aufregendes Leben erzählen. Neben "Herr von Ribbeck" wird auch Fontanes wohl berühmteste Ballade vorgestellt: Die anrührende Geschichte von "John Maynard", der als Steuermann ein brennendes Schiff in letzter Minute ans Ufer steuert und dabei sein Leben opfert. Mikado am Morgen

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Echo am Morgen

09.30 Uhr
Zwischen Hamburg und Haiti

Aus Eis und Schnee Eine Sendung mit Beiträgen von Knut Benzner und Nicole Markwald "Die Gletscher sind wohl verloren", sagt als einer von zahlreichen Experten der Schweizer Glaziologe Wilfried Haeberli. Seit dem Jahr 2000 verlieren die Alpengletscher jedes Jahr zwei bis drei Prozent ihres Volumens. Ein Problem nicht nur für Bergtouristen. Gletscher speichern 70 % des Süßwassers der Welt und sind nach den Ozeanen die größten Wasserspeicher der Erde. Viele Flusssysteme bekommen ihr Wasser von Gletschern. Sie haben entscheidenden Einfluss auf das Weltklima - sagt die Wissenschaft. Knut Benzner war - vor Corona - an drei weltweit bekannten Gletschern: am Aletschgletscher zwischen Berner Oberland und dem Wallis, am Mer der Glace im Mont-Blanc-Massiv und am Belvedere-Gletscher oberhalb des Dörfchens Macugnaga am Fuße des Monte Rosa im Piemont. Im Jahr 2016 berichtete Nicole Markwald von ihrer Reise zu einem der höchsten Berge der Welt: dem Mount Denali in Alaska. Sie erlebte dort Natur pur. Moose, Gräser und Flechten bedeckten den Permafrostboden, die grauen Felsen der Alaska-Kette versteckten ihre fernen Spitzen im Nebel. Und selbst wenn die Sonne scheint, gibt es keine Garantie, dass sich der schneebedeckte Gigant zeigt. Der Denali schafft sein eigenes Wetter und hüllt sich oft in Nebel. Doch wenn er sich mal die Ehre gibt, ist das ein unvergesslicher Anblick... In der Sendung "Aus Eis und Schnee" wiederholen wir Ausschnitte aus der Reportage von Nicole Markwald, 2016 ARD-Korrespondentin in den USA. Der Beitrag von Knut Benzner ist eine Erstsendung. Halbstündlich Nachrichten Erstsendung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info Zwischen Hamburg und Haiti

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
Der Talk

10:30 - 10:35 Uhr Nachrichten

11.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

11.05 Uhr
Das Feature

Der Unbelehrbare Warum Mackie Messer aus dem Fenster sprang Eine Wendegeschichte Von Helmut Kopetzky NDR 2010 In Gestalt des Schauspielers Wolf Kaiser war der Gentleman-Gangster Mackie Messer jahrelang eine Gallionsfigur des Brecht-Theaters am Schiffbauerdamm. Wenige Monate nach der deutschen Vereinigung stürzte sich der 76-Jährige aus dem Fenster. 1990 hatte er seiner Abscheu über die "neue Zeit" wie über das Wende-Verhalten mancher Mitglieder der DDR-Führungsschicht ungehemmt Ausdruck verliehen. Die Karriere des politisch eher naiven Vorzeige-Mimen war beendet. Als "Meister Falck" in der populären DDR-Fernsehserie hatte er sein Publikum gefunden, ein sozialistischer Held mit Ecken und Kanten. Doch für diesen Typus hatten die Medien plötzlich keine Verwendung mehr. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. 11:30 - 11:35 Uhr Nachrichten Das Feature

12.00 Uhr
Zentraler Festakt zum Tag der Deutschen Einheit

Live aus Potsdam

13.10 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.15 Uhr
Das Forum

13.30 Uhr
Das Forum

13:30 - 13:35 Uhr Nachrichten

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Mikado - Radio für Kinder

Das Wunder von Narnia (1/2) Hörspiel von Robert Schoen nach dem Buch von C. S. Lewis Regie: Robert Schoen Musik: b.deutung Mit Friedhelm Ptok, Valentin Karow, Emily Strohmann, Santiago Ziesmer, Eva-Maria Kurz u.v.a. SWR/NDR 2020 Digory und Polly leben in London. Als sie einen Geheimgang zwischen ihren Häusern entdecken, geraten sie ungewollt in das Land Charn. Hier herrscht die grausame Königin Jadis, die über Hexenkräfte verfügt. Die Kinder haben allen Grund, sich zu fürchten, doch dann begegnen sie dem Löwen Aslan, der das geheimnisvolle Land Narnia erschafft. Narnia ist die Heimat der sprechenden Tiere. Die Kinder sind begeistert: Unerschrocken erforschen sie das fremde Land. Seine Fans bescheinigen dem irischen Autor C. S. Lewis für seine Schilderungen des ewigen Kampfes zwischen Gut und Böse eine magische Erzählkraft. Mehr als 100 Millionen Bücher wurden verkauft. MIKADO präsentiert den ersten Band der "Chroniken von Narnia" als zweiteilige Hörspielfassung. Der zweite Teil läuft morgen, 4. Oktober 2020 um 14:05 Uhr im Mikado Programm auf NDR Info. Mikado - Radio für Kinder

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
Reisen damals

Franz Hessel: Spazieren in Berlin (1929) Gelesen von Gerd Grasse Franz Hessel, 1880 als Sohn eines jüdischen Bankiers in Stettin geboren und in Berlin aufgewachsen, entdeckte das Flanieren als Kunstform wieder - er nannte es "die schwierige Kunst spazieren zu gehen". Angeregt von der Hauptstadt der Flaneure - Paris, wo er mehr als zehn Jahre lebte - schlenderte er in den 20er- und 30er-Jahren durch Berlin und entdeckte dabei hinter den Fassaden der Metropole die Landschaft der Stadt in ihrer ganzen Vielschichtigkeit. Halbstündlich Nachrichten Erstsendung 07:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
Der Talk

16:30 - 16:35 Uhr Nachrichten

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
Feiertags-Forum

God goes online Die Kirchen und die Digitalisierung Von Michael Hollenbach Durch die Corona-Krise hat sich eine kirchliche Realität jenseits der analogen Gemeinden entwickelt. Ob das der Instagram-Account "seligkeitsdinge" der Büdelsdorfer Pfarrerin Josephine Teske ist, der Youtube-Kanal "anders amen" von zwei lesbischen Pastorinnen aus der Nähe von Hildesheim, Internet-Pastor Gunnar Engel aus Wanderup - gerade im Norden hat sich die kirchliche Landschaft verändert. Mit der neuen kirchlichen Wertschätzung des Digitalen verbindet sich auch die Hoffnung, jüngere Menschen erreichen zu können. Ein Trugschluss? Oder kann man durch die digitalen Angebote auch kirchenferne Menschen für die Ortsgemeinde gewinnen? Erfindet sich die Kirche gerade neu? Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

17.30 Uhr
Die Reportage

Das Amt Neuhaus Wie eine Gemeinde östlich der Elbe nach Niedersachsen kam Von Knut Benzner Das Amt Neuhaus, gelegen zwischen Lauenburg und Dömitz, blickt zurück auf eine wechselhafte Geschichte. Zunächst war es Teil des Königreichs Hannover, das zum Königreich Preußen wurde. Dann, bis zum Zweiten Weltkrieg, gehörte es zum Landkreis Lüneburg, bevor es aus praktischen Gründen - es gab keine Brücke über die Elbe - im Juli 1945 der sowjetischen Besatzungszone zugeordnet wurde. Damit lag das Amt Neuhaus in Mecklenburg. Mit der Wende 1990 beschlossen die acht noch selbstständigen Gemeinden einen Wechsel in die Vergangenheit. Am 30. Juni 1993 war es dann soweit: Das Amt Neuhaus wurde durch einen Staatsvertrag zwischen den beiden Bundesländern wieder Teil des Landkreises Lüneburg. Gerhard Schröder, der spätere Bundeskanzler, sowie Berndt Seite, Ministerpräsident Mecklenburg-Vorpommerns, hatten den Vertrag unterzeichnet - und so wurden 5.000 Ossies auf ihr eigenes Betreiben zu Wessies. Halbstündlich Nachrichten Erstsendung 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 auf NDR Info und NDR Info Spezial

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Mal angenommen - Der Tagesschau-Podcast

18.30 Uhr
Echo des Tages

Übernahme vom WDR

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
Zeitzeichen

3. Oktober 2010 Deutschland zahlt die letzte Rate an Reparationen für den Ersten Weltkrieg Von Marko Rösseler Aufnahme des WDR Es ist eine lange Geschichte: 92 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs zahlt Deutschland die letzte Rate für seine Kriegsschulden. So spät? Nun, zwischenzeitlich wurde nichts bezahlt, und hätten sich Bundesrepublik und DDR nicht vereinigt, wären auch diese Schulden verfallen. Wer soll das verstehen? Die finanzielle Wiedergutmachung für den Ersten Weltkrieg ist ein kompliziertes und zugleich höchst umstrittenes Geschichtskapitel. Es beginnt mit dem Eingeständnis der deutschen Alleinschuld am Beginn und an den Schäden dieses Krieges. Die sich daraus ableitenden Reparationsforderungen sind so gigantisch, dass der jungen Weimarer Republik finanziell die Luft abgeschnürt wird. Die Besetzung des Ruhrgebietes ist eine Folge, indirekt auch die Inflation, die das Volk um sein Erspartes bringt. Damit einher geht das Erstarken der Mächte, die den Versailler Vertrag für Null und Nichtig erklären möchten - allen voran Adolf Hitler und seine NSDAP. Aber tatsächlich endet das Kapitel erst mit dieser letzten Rate in Höhe von 200 Millionen Euro, gezahlt am Tag der Deutschen Einheit, 20 Jahre nach der Wiedervereinigung an... - ja an wen eigentlich? Wer bekam die letzte Rate? Das ist nur ein Geheimnis dieser langen, langen Geschichte. Zeitzeichen

19.20 Uhr
Zwischen Hamburg und Haiti

Aus Eis und Schnee Eine Sendung mit Beiträgen von Knut Benzner und Nicole Markwald "Die Gletscher sind wohl verloren", sagt als einer von zahlreichen Experten der Schweizer Glaziologe Wilfried Haeberli. Seit dem Jahr 2000 verlieren die Alpengletscher jedes Jahr zwei bis drei Prozent ihres Volumens. Ein Problem nicht nur für Bergtouristen. Gletscher speichern 70 % des Süßwassers der Welt und sind nach den Ozeanen die größten Wasserspeicher der Erde. Viele Flusssysteme bekommen ihr Wasser von Gletschern. Sie haben entscheidenden Einfluss auf das Weltklima - sagt die Wissenschaft. Knut Benzner war - vor Corona - an drei weltweit bekannten Gletschern: am Aletschgletscher zwischen Berner Oberland und dem Wallis, am Mer der Glace im Mont-Blanc-Massiv und am Belvedere-Gletscher oberhalb des Dörfchens Macugnaga am Fuße des Monte Rosa im Piemont. Im Jahr 2016 berichtete Nicole Markwald von ihrer Reise zu einem der höchsten Berge der Welt: dem Mount Denali in Alaska. Sie erlebte dort Natur pur. Moose, Gräser und Flechten bedeckten den Permafrostboden, die grauen Felsen der Alaska-Kette versteckten ihre fernen Spitzen im Nebel. Und selbst wenn die Sonne scheint, gibt es keine Garantie, dass sich der schneebedeckte Gigant zeigt. Der Denali schafft sein eigenes Wetter und hüllt sich oft in Nebel. Doch wenn er sich mal die Ehre gibt, ist das ein unvergesslicher Anblick... In der Sendung "Aus Eis und Schnee" wiederholen wir Ausschnitte aus der Reportage von Nicole Markwald, 2016 ARD-Korrespondentin in den USA. Der Beitrag von Knut Benzner ist eine Erstsendung. Halbstündlich Nachrichten Erstsendung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info Zwischen Hamburg und Haiti

19.50 Uhr
Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Ein Huhn legt los Stelldichein mit Hahnibal Von Amelie Soyka Es liest Helene Grass Aufnahme des RBB Im Stall von Huhn Egakarina ist es unruhig geworden: Immer mehr Kolleginnen aus der bio-dynamischen Hühnerschar verschwinden! Eines Tages schnappt sich die Bäuerin sogar Egakarina und ihre Freundin Ingepook und verschenkt sie an zwei wildfremde Menschen. Zum Glück landen sie nicht in der Suppe, sondern in einem wunderschönen Garten. Und nicht nur das: Ein ansehnlicher Hahn macht Egakarina den Hof. Plötzlich ist sie gar nicht mehr sicher, ob Scharren und Picken das Wichtigste im Leben einer Henne ist.

20.00 Uhr
Tagesschau

Übernahme vom ARD-Fernsehen

20.15 Uhr
Jazz Klassiker

He liked it hot: Der Gitarrist Barney Kessel Mit Hans-Jürgen Schaal

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.05 Uhr
Das Kriminalhörspiel

Von Dorian Steinhoff und Tilman Strasser Musik: Sommerplatte Regie: Matthias Kapohl Mit Ricarda Seifried, Eric Klotzsch, Uwe Preuss, Pit Bukowski, Dennis Merzbach, Nelly Politt, Justus Maier, Enno Hesse u.v.m. NDR 2020 / Ursendung Die Verfassungsschutz-Agentin Sarah Krell alias Katja Kolbe hat "Die Befreiten" geknackt: Die rechte Gruppe weiht die Undercover-Agentin in mehr und mehr ihrer Geheimnisse ein. Doch als sie ihrem Vorgesetzten Beweise liefert, die belegen, dass die Organisation weder vor Verbrechen noch Gewalt zurückschreckt, blockt dieser ab. Die Agentin soll die Füße stillhalten und weiter ermitteln. Die ehrgeizige Verfassungsschützerin ist frustriert. Sie fängt an, ihrem Arbeitgeber zu misstrauen - und fühlt sich zugleich in eine immer engere Bindung zu Befreiten-Anführer Lukas gezogen. Erst recht, als dieser etwas in ihr sieht, was alle anderen immer zu übersehen scheinen. Auch als achtteilige Serie zum Download. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. 21:30 - 21:35 Uhr Nachrichten Das Kriminalhörspiel

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Jazz Konzert

Luciano Biondini, Akkordeon Michel Godard, Tuba Lucas Niggli, Schlagzeug NDR-Aufnahme aus dem Rolf-Liebermann-Studio vom September 2012 Mit Felix Tenbaum 22:30 - 22:35 Uhr Nachrichten

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Nachtclub Classics

Forgotten by Fame And Fortune - die vergessenen Bands der frühen 70er Mit Goetz Steeger Musiker zu werden war in den frühen 70ties vor allem in England und den USA eine reale Option den bürgerlichen beziehungsweise proletarischen Verhältnissen mit dem Bandbus zu entkommen. Nie wieder standen die Chancen so günstig, der Markt für Rock expandierte, nicht zuletzt durch die vielen großen Festivals. A Leute der Plattenfirmen nahmen jede Menge jammende Langhaartrupps unter Vertrag, schräge und experimentell zu sein war en vogue, da musste nicht unbedingt nach dem großen Hit Ausschau gehalten werden. Dazu kam, dass so gut wie jedes Ex-Mitglied einer halbwegs angesagten Band seine eigene gründete, die allerdings meist nach kurzer Zeit wieder in der Versenkung verschwand. Der Sound um das Jahr 1970 klingt verspielt, auf der Suche und mitunter chaotisch. Vor allem aber hört man den meisten Bands an, dass sie sich zumindest eine zeitlang keinerlei Formaten andienen mussten. Um welche Bands es in der Sendung geht - lassen Sie sich überraschen! Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Mittwoch auf NDR Blue Nachtclub Classics

00.00 Uhr
Nachtclub

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Paul Baskerville Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Montag auf NDR Blue

02.00 Uhr
Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter